Theatergruppe München
im Kath. Kirchenzentrum St. Maximilian Kolbe

ce_logo_250

Aufführungen im Jahr 2009

Ruhelos ist mein Herz - Der hl. Rafael Kalinowski
Szenenspiel von Peter Ernst

 

Handlung:

Das Stück handelt vom Leben des Rafael Kalinowski,

der wegen der Teilnahme am Aufstand in Wilna gegen die Russen, verurteilt das Militärgericht Josef Kalinowski zum Tode durch den Strang. Er wird begnadigt und zu zehn Jahren Arbeitslager nach Sibirien verbannt.
Durch seine Umkehr von der Gottesferne zu Gott hin, gilt Josef Kalinowski als Wegbereiter für die Jugend.
Am 17. November 1991, sprach Papst Johannes Paul II. Pater Rafael in Rom heilig, wegen seiner Wunder, die schon frühzeitig eine Spur seiner Heiligkeit zeigten.

Die Lebensgeschichte von Pater Rafael Kalinowski kann auch heute noch vielen Menschen Orientierung und Lebenshilfe sein.

Ein Szenenspiel von Peter Ernst nach den Motiven von
Pater Raimund Bruderhofer und Pater Dr. Piotr Nyk, OCD

1. Szene - Die Bekehrung - in der Wohnung
2. Szene - Verhaftung - in der Wohnung
3. Szene - Das Urteil - im Gerichtssaal
4. Szene - Im Gefängnis
5. Szene - In Sibirien - sein jüngster Bruder Gabriel
6. Szene - Die Freiheit - in der Wohnung
7. Szene - Der heilige Rafael - Nachruf

 Aufführungen:

07., 08., 15.11.2009

Inszenierung:

Peter Ernst

Programm:

 

Es spielen für Sie:

Josef Kalinowski, der spätere Pater Rafael Kalinowski

Sophie Kalinwski, geb. Puttkamer, seien Stiefmutter

Maria, Schwester von Josef

Gabriel, sein Bruder

Jakob Giejsztor, sein Freund

Erster Militärrichter

Zweiter Militärrichter

Zwei Polizisten

 

Christof Reisenegger

Edeltraud Lankes

Karina Reisenegger

Florian Ellenbach

Erwin Pilz

Pater Dr. Piotr Nyk

Pater Slawek

Stefan Greßbach
Florian Ellenbach
 

Bühnenbild und Bühnentechnik:

Peter Paul Rast
Konrad Ringlstetter

Ton und Beleuchtung:

Bernd Ludwig
Matthias Ludwig

 

 

 

Home   Wir über uns ...   Kontakt   Vorschau   Chronik   Mitglieder